Polycarbonat-Reiniger

Graffiti von LKW-Plane entfernen

Mit dem NORTECH Polycarbonat-Reiniger bekommt man auch Graffiti von empfindlichen Untergründen wie Lack oder Polyesterplanen gut ab. Restschatten werden ggf. mit dem NORTECH Schattenentferner entfernt.

Bei extremen Verschmutzungen hilft das stärkere NORTECH Reiniger-Gel in Verbindung mit dem Schattenentferner. Bitte unbedingt die Verträglichkeit mit dem Untergrund prüfen.

Das NORTECH Reiniger-Gel und der NORTECH Polycarbonat-Reiniger können bei uns im Shop auf www.Graffiti-Bremse.de bestellt werden.

Wenn Sie den Schattenenferner (1000 ml =  23,75 € inkl. MWSt., zzgl. Versandkosten von 4,90 €) sicherheitshalber mitbestellen wollen, einfach während des Bestellvorganges im Bemerkungsfeld eintragen.

Textmarker auf Autolack

Eingetrocknete Stiftfarben können mit dem NORTECH Polycarbonat-Reiniger entfernt werden. Es kann sein, das der Vorgang mehrfach ausgeführt werden muß, um vorhandene Schatten zu entfernen.

Wenden Sie den NORTECH Polycarbonat-Reiniger nach Anweisung an.

Danach mit Spüli-Wasser nachwaschen. Dadurch werden die angelösten Tintenbestandteile ausgewaschen. Nach 2-3 Reinigungsgängen mit Zwischentrocknung von mehreren Stunden (durchaus über Nacht, damit sich der Autolack regenerieren kann) sollte die Stiftfarbe beseitigt sein.

Wenn dann doch noch Schatten vorhanden sein sollten, setzen Sie diese der Sonne über  2-3 Wochen aus. Auch das hilft, denn gereinigte Stiftschatten verblassen relativ schnell durch das UV-Licht der Sonne.

Besuchen Sie auch unseren Shop auf www.Graffiti-Bremse.de wo Sie noch weitere Produkte zur Graffitientfernung finden.

Graffiti auf Garagentor

Sehr geehrte Damen und Herren,

am Wochenende wurden bei uns zwei Garagentore
(Material eloxiertes aluminium) mit schwarzer
Graffiti Farbe besprüht. Da die Reinigung der Tore
sehr teuer ist wollten wir anfragen ob Sie eine
Möglichkeit kennen dies selbst zu entfernen.

Über eine Nachricht wären wir Ihnen sehr dankbar.

mit freundlichen Grüßen

Heinrich

 

Sehr geehrter Herr Heinrich,

der Vorteil hier ist, das es sich um noch frische Graffiti-Schmierereien handelt, sodass Sie diese relativ leicht entfernen können.
Es kommt aber darauf an, wie “eloxiert” wurde. Es kann eine Art Lack sein, der das teure Eloxal “vortäuscht”, es kann aber auch sein dass es klassisch eloxiert wurde.

Wenn es Lack ist, kann es sehr schwierig werden. Wenn es richtiges Eloxal ist, sollten Sie das Graffito mit unserem NORTECH Polycarbonat-Reiniger herunter bekommen. Sie sollten den Reiniger auf alle Fälle testen, ob er das Eloxal anlöst.

Ein technisches Datenblatt würden wir bei einer Bestellung auch mitschicken.
Warten Sie aber bitte nicht zu lange, da die Farbe sonst stärker in das Garagentor “eindringt”.

Für weitere Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
Udo Paschke

Besuchen Sie auch unseren Shop auf www.Graffiti-Bremse.de wo Sie noch weitere Produkte zur Graffitientfernung finden.

 

Graffiti von Plexiglas entfernen

Mit dem “NORTECH Polycarbonat-Reiniger” kann man auch Graffiti von Plexiglas entfernen, da sich dieser bei guter Lacklösungsfähigkeit mit den meisten Kunststoffscheiben verträgt. Auch ihn finden Sie unter www.graffiti-bremse.de.

Sie sollten den Reiniger vor großflächigem Einsatz aber unbedingt an einer versteckten Stelle testen. So können Sie durch 20 Hübe mit einem getränkten Lappen erkennen, ob der Kunststoff angelöst wird (pappig wird). Wenn nicht oder nur ein wenig, dann können Sie die meisten Farben damit gut entfernen.

Die Prüfung ist deshalb wichtig, weil vielfach die Lösungsmittel der Spraylacke die Kunststofffenster (das Plexiglass) bereits angegriffen haben, Ihnen das aber nicht auffällt, weil die Graffiti-Farbe darüber ist.

Wenn Sie mit dem Polycarbonat-Reiniger die Farbe wegnehmen, sieht es anschließend so aus, als ob der Reiniger für die Verfärbung des Untergrundes verantwortlich war.

In Wirklichkeit waren es aber die Lösungsmittel des Sprays und das wird erst jetzt sichtbar, nachdem die Farbe entfernt wurde.

Durch die Testfläche wissen Sie aber, dass es nicht der Reiniger war.

In jedem Fall die Fläche hinterher intensiv und ausgiebig mit Wasser (am besten versehen mit einem Schuss Spülmittelkonzentrat) nachwaschen, um Reinigerreste zu entfernen, damit keine Langfristanlösungen entstehen können.

Außerdem sollten Sie bedenken, dass unsere Reiniger, egal ob Gel oder flüssig, erst bei ca. +8°C anfangen richtg zu reagieren und bei wärmeren Temperaturen über 15°C noch intensiver anlösen. Darum bitte nicht in praller Sonne arbeiten.